Frühschicht in der Fastenzeit

Gepostet von am Jan 28, 2014 in Allgemein | Keine Kommentare

Während der Fastenzeit finden in unseren Pfarrgemeinden wieder „Frühschichten“ statt. Die erste ist am 12.03.2014 in unserer Pfarrkirche. Interessierte treffen sich um 6.00 Uhr. Anschließend besteht die Möglichkeit, an einem gemeinsamen Frühstück im Pfarrhaus teilzunehmen. Denn – auch die Erfahrung der Gemeinschaft gehört dazu.

Die „Frühschicht“ hat sich einen festen Platz in der Kirche erobert und stellt einen besonderen liturgischen Farbtupfer dar, weil sie auch offen ist für Menschen, denen die Schwelle zu den „Laudes“ oder einer Messfeier zu hoch ist. Längst ist sie nicht mehr die einzige Form mit origineller Bezeichnung. Unsere Sprache hat sich mittlerweile verspielt entwickelt. An der Werbung lässt sich das gut erkennen. So heißt ein Friseurgeschäft nicht mehr „Friseur“, sondern „Haarig“, „Schnittpunkt“ oder „Haircut“. Was im Geschäftsleben, aber auch in der Gesellschaft praktiziert wird, geht auch an der Liturgie nicht spurlos vorüber. Und so gibt es inzwischen viele gottesdienstliche Formen, die besondere und originelle Namen tragen; Bezeichnungen, hinter denen man keinen Gottesdienst vermutet – wie zum Beispiel die „Frühschicht“.

Die „Frühschicht“ kam – zusammen mit der „Spätschicht“ – in den letzten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts auf und hat sich als Feierform vor allem bei Jugendlichen sehr rasch durchgesetzt. Bewusst leiten sich die Namen „Frühschicht“ und „Spätschicht“ von der Arbeitswelt ab. Damit soll der Zusammenhang von Liturgie und Alltagsleben verdeutlicht werden, der bei traditionellen Formen der Liturgie oft nicht mehr erlebt wird. Wie bei der Frühschicht in der Arbeitswelt die Nacht abgeschlossen und die Tagesschicht eingeleitet wird, so ist auch die kirchliche „Frühschicht“ am Schnittpunkt zwischen Nacht und Tag angesiedelt. Sich gemeinsam treffen, auch wenn die Müdigkeit es schwer macht, ein Wort in den Tag hören und bedenken, den Tag im Bitt- und Fürbittgebet vor Gott tragen.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.