“Lebendiger Adventskranz” – Teil 4

Gepostet von am Dez 20, 2014 in Allgemein | Keine Kommentare

Die Familie Drux in der Viktor-Schröder-Str. waren erste Gastgeber unseres „lebendigen Adventskranzes“ am Samstag, 20.12.2014 zum vierten Adventwochenende. Viele Teilnehmer in der „Neuen Mitte“ konnten die vierte Kerze anzuzünden. Die Familie hatte als ihr Fenstermotiv den „Tannenbaum“ gewählt. Unsere Musikanten Helmut Brendt und Dieter Ludwig waren dabei und unterstützten mit ihrem Gitarrenspiel das Singen von vielen Advents- und Weihnachtsliedern. Unsere Gastgeber trugen Geschichten vom „Kleinen“ und „Geklauten“ Weihnachtsbaum und das Gedicht über „die Weihnachtsmaus“ vor.  Wärmender Glühwein, Kakao, Weihnachtstee, reichlich Weihnachtsgebäck und Käsehäppchen gab es in der Viktor-Schröder-Str. und rundete das Treffen stimmungsvoll und adventlich ab.

   

 

Wir sagen unserer gastgebenden Familie Drux vielen Dank für ihre liebevollen Vorbereitungen.

◊ ◊ ◊ ◊

Die Familie Ludwig war zweiter Gastgeber unseres „lebendigen Adventskranzes“ am Sonntag, 21.12.2014 zum vierten Adventwochenende. Es waren wieder viele Teilnehmer „an der Maar“ gekommen, um die vierte Adventskerze anzuzünden. In toller Atmosphäre konnten wir nicht nur das „kleine“ Adventsfenster, sondern vor allem die Krippe und den Hirtenstall davor bewundern. Mit viel Liebe hat Familie Ludwig hier den Zugang vor ihrem Haus gestaltet, was sicherlich in den kommenden Tagen noch einen Spaziergang wert ist, für die, die es noch nicht gesehen haben. In den Geschichten ging es um das Thema „in der Fremde“ und Flüchtlinge; aktuell vor 2000 Jahren genau wie heute. Wir sagen unseren Gastgebern vielen Dank für ihre liebevollen Vorbereitungen.

Beim letzten Adventskranzabend in diesem Jahr war auf jeden Fall eine deutliche positive Resonanz auf die Veranstaltungen zu spüren. Im kommenden Jahr wird der „lebendige Adventskranz“ sicher wieder unsere vorweihnachtliche Zeit bereichern.

Jeder der mit einem eigenen Fenster und Abend dabei sein möchte, sollte sich auch frühzeitig melden.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.