Trierwallfahrt der St. Matthias Bruderschaft Nz/Oz unter dem Leitwort -Kommt und seht-

Trierwallfahrt der St. Matthias Bruderschaft Nz/Oz unter dem Leitwort -Kommt und seht-

Gepostet von am Mai 28, 2018 in Allgemein | Keine Kommentare

 

Die diesjährige Jahreslosung unserer Wallfahrt nach Trier lautete „Kommt und seht“. Und wieder haben viele an unserer Wallfahrt teilgenommen. Die Pilgerinnen und Pilger erlebten einen sehr sonnigen Wallfahrtstag. Getreu dem diesjährigen Wallfahrtsmotto  erlebten alle harmonische Stunden in der historischen Moselstadt. Die Gebete, Rosenkranzgesetze und Lieder während der Busfahrt, waren natürlich auch dem Wallfahrtsmotto entsprechend, bewusst ausgewählt worden.

Nach dem Frühstück im Eifelgasthof Hubertus, zelebrierte der Abt der Benediktinerabtei, Ignatius Maas, vor mehr als 350 Pilgerinnen und Pilger das eindrucksvolle Pilgerhochamt in St. Matthias. In diesem Jahr durfte unsere Pilgergruppe rund um den Zelebrationsaltar Platz nehmen.

 

 

Dann kehrte die Pilgergruppe zum Mittagessen in das alte Trierer Rathaus ein. Der Ratskeller „Zur Steipe“ mit seinem historischen Gewölbekeller, bot ein wirklich tolles Mittagessen an. Nach dem Besuch der Grabkapelle der Seligen Schwester Blandine auf dem Friedhof von St. Paulin, ging die Fahrt weiter in die kleine, historische Weinstadt Linz am Rhein. Ein Antiquitäten Markt, offene Geschäfte und viele Cafe`s ließen die Nachmittagsstunden wie im Fluge vergehen.

Das Fazit der diesjährigen Trierwallfahrt kann man so beschreiben: Ein neuer Zugewinn für den Glauben, wieder eine Stärkung untereinander als Pilgergemeinschaft und alle konnten wiederbelebende, erfrischende Eindrücke für den Alltag in den Familien und der Gemeinde mit nach Hause nehmen.

Weitere Bilder erreichen Sie  →  hier. Herzlichen Dank dafür an Markus Jakobs.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.