St. Matthias Bruderschaft Niederzier/Oberzier feierte unter grosser Beteiligung ihr 60-jähriges Jubiläum

Gepostet von am Mrz 20, 2019 in Allgemein | Keine Kommentare

Mit einer wunderbaren Andacht mit sakramentalen Segen begann das Jubiläum in der Niederzierer Pfarrkirche St. Cäcilia. Weit über 100 Mitglieder und Gäste erfreuten sich an der, durch Pfarrer Helmut Macherey, Pilgerbruder Athanasius aus der Trierer St. Matthias Abtei und den Messdienern gestalteten Gebetsstunde.

Im Bürgerhaus an der Kölnstraße folgte die offizielle Jubiläumsfeier im voll besetzten Saal. Das Blechblasensemble „Musica Villa Duria“ unter der Leitung von Evi Gaul verlieh der Feierstunde eine ganz besondere musikalische Note.

Präfekt Matthias Biergans berichtete über die St. Matthias Abtei in Trier und über die Geschichte der St. Matthias Bruderschaft. Dass man das 60-jährige Jubiläum überhaupt feiern konnte, verdankte man einem großen Zufall. Als Matthias Biergans im Jahre 2013 Recherchen zur der Hl. Cäcilia gewidmeten Pfarrkirche begann und für das Jahr 2015 das 850-jährige Bestehen herausfand, stieß er auch auf geschichtliche Hintergründe der St. Matthias Bruderschaft.

Niederzierer Schreinermeister Adam Oellers als Wegbereiter
Bereits viele Jahre vor der eigentlichen Gründung unter dem damaligen Präfekten Adam Oellers unternahmen schon ab dem Jahre 1930 viele Niederzierer Fußwallfahrten mit der St. Matthias Bruderschaft Lich-Steinstraß nach Trier. Man muss sagen, dass Schreinermeister Adam Oellers der Wegbereiter und erster Präfekt war, der die Weitsicht besaß, alles zu unternehmen, um eine eigene Bruderschaft in Niederzier zu gründen. Mit Hilfe des damaligen Niederzierer Pfarrers Arnold Scheufens und dem Lich-Steinstraßer Pfarrers Grafen wandte er sich am 26. Oktober 1958 an den Aachener Bischof Johannes Pohlschneider und bat um seine Genehmigung, in Niederzier eine eigene Bruderschaft errichten zu können. Dieser Bitte kam man nach und wurde durch eine Errichtungsurkunde des Bischofs vom 07. November 1958 entsprochen. Auch der damalige Trierer Prior der Erzbruderschaft zum Hl. Matthias, Administrator Eucharius Zenzen O.S.B., gab sein Einverständnis. Im Verlauf einer feierlichen Andacht wurde Adam Oellers zum ersten Ehren-Präfekten gewählt. Erster Präfekt der eigenständigen Bruderschaft wurde vom 16.11.1958 bis 28.02.1959 der damalige Kölner Domkapitular Dr. Arnold Steffens. Es folgten Theo Frinken (01.03.1959 bis 28.02.1970), Josef Mans (01.03.1970 bis 23.02.1980), Theo Frinken (24.02.1980 bis 15.05.1980), Franz Konkulewsi (16.05.1980 bis 14.02.1981), Heinz Bücker (15.02.1981 bis 06.03.2001) und Matthias Biergans (seit 24.03.2001).

 

 

Im Errichtungsjahr schaffte die Bruderschaft eine eigene Bruderschaftsfahne an, die noch heute im Einsatz ist. Im Jahre 1990 stiftete die ehemalige Lich-Steinstraßerin Cilly Hermanns der Bruderschaft eine weitere Fahne und eine Matthias-Stehle. Fahne und Stehle wurden nach der Vorabendmesse am 09.09.1990 durch den damaligen Pfarrer Winfried Gehlen feierlich eingesegnet. Die Matthias-Stehle befindet sich im Vorgarten unseres Pfarrhauses „Am grauen Stein“.

 

 

Als Matthias Biergans im Jahre 2001 zum neuen Präfekten gewählt worden war, setzte er sich dafür ein, die Bezeichnung in „St. Matthias Bruderschaft Niederzier/Oberzier“ zu erweitern, da über die Jahre viele Oberzierer Mitglieder der Bruderschaft beigetreten waren. Und er gewann mit seinem Stellvertreter, Heinz-Josef Wirtz, auch einen Oberzierer Mitstreiter.

 

 

Seit vielen Jahren übernehmen Mitglieder der Bruderschaft auch den Beerdigungsdienst in der Pfarrgemeinde Niederzier. Mit der Ausübung des Ministrantendienstes bei den Exequien, bei Trauerfeiern in der Friedhofshalle und an den Grabstätten unterstützen sie unseren Pfarrer. Die erweiterte Geschichte der St. Matthias Bruderschaft kann man auch auf der Webseite der Pfarrgemeinde St. Cäcilia Niederzier hier nachlesen.

 

 

Dank an Pilgerbruder Athanasius und Pfarrer Helmut Macherey

Präfekt Matthias Biergans dankte dem Trierer Pilgerbruder Athanasius für sein Grußwort und bat ihn, seinen Mitbrüdern an St. Matthias in Trier zu berichten, dass die St. Matthias Bruderschaft Niederzier/Oberzier eine aktive Bruderschaft sei und seit vielen Jahren ihren festen Platz in den Pfarrgemeinden St. Martin Oberzier und St. Cäcilia Niederzier gefunden hat. Man sei über die vielen Jahre zu einem wichtigen Baustein des Pfarrlebens geworden und man wolle dies auch in den kommenden Jahren auch bleiben. Schon jetzt freue man sich auf die diesjährige Wallfahrt am 15. Juni 2019 und ein eindrucksvolles Pilgeramt mit Abt Ignazius Maaß.

Auch Pfarrer Helmut Macherey dankte Matthias Biergans sehr herzlich. Er sei als Pfarrer immer und ohne Ausnahme dabei und drücke somit seine große Wertschätzung für die St. Matthias Bruderschaft aus.

Allen Mitgliedern wünschte Präfekt Matthias Biergans eine nachhaltige Fastenzeit und ein gesegnetes Osterfest – mit der herzlichen Bitte, der St. Matthias Bruderschaft Niederzier/Oberzier noch viele Jahre die Treue zu halten.

Danke an Markus Jakobs für die schönen Fotos.

 

 

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.