Unser Neujahrsempfang am 02. Februar war wieder gut besucht

Unser Neujahrsempfang am 02. Februar war wieder gut besucht

Gepostet von am Feb 2, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

 

Wie im vergangenen Jahr, hatte der Pfarreirat das Fest „Darstellung des Herrn“ (Maria Lichtmess) am 40. Tag nach der Geburt des Herrn als Tag unseres Neujahrsempfangs gewählt.

 

 

In einer wirklich gut besuchten Familienmesse in unserer Pfarrkirche, wurden nicht nur Kerzen gesegnet, sondern man konnte auch den Blasiussegen empfangen. Der hl. Blasius von Sebaste gehört zu den 14 Nothelfern der Katholischen Kirche und der durch Pfarrer Andreas Galbierz erteilte Blasiussegen dient dem Schutz gegen Halskrankheiten. Bei der Spendung des Blasiussegens hält der Priester dem Gläubigen zwei gekreuzte, brennende Kerzen in Höhe des Halses vor. Der Segen aus dem Benediktionale lautet: „Der allmächtige Gott schenke dir Gesundheit und Heil. Er segne dich auf die Fürsprache des heiligen Blasius durch Christus, unsern Herrn.“

 

 

So gestärkt, zogen viele Ehrenamtler unserer Pfarrgemeinde zum Bürgerhaus und trafen sich in ungezwungener Atmosphäre zum Neujahrsempfang. Etwa 70 Gäste waren gekommen um bei einem leckeren Mittagsbuffet einige Stunden zu verweilen.

 

 

Martin Kamitz, Sprecher des Pfarreiratsvorstandes, hatte wieder die Aufgabe übernommen, stellvertretend für unseren Pfarrer Andreas Galbierz und dem Pfarreirat allen Danke zu sagen. Danke für die so vielfältigen, ehrenamtlichen Einsätze im vergangenen Jahr für unsere Pfarrgemeinschaft. Danke für ein tolles Miteinander. Danke für die Schaffung einer großartigen und lebendigen Gemeinde.

 

 

Das Mittagsbuffet der Metzgerei Rey war wieder vorzüglich und zum Nachtisch gab es diesmal Heiße Waffeln mit Sauerkirchen.

Und Simone Jussen war in diesem Jahr wieder kreativ und hatte für jeden Gast einen „Danke-Keks“ mit einem Dankesgruß auf die Teller gelegt.

 

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.