Erstkommunion am 08. April 2018

von Biergans in Erstkommunion

Am Weißen Sonntag, den 08. April 2018 haben 23 Kinder aus den Pfarrgemeinden Ellen, Hambach und Niederzier in unserer Pfarrkirche St. Cäcilia Niederzier, nach einigen Monaten der Vorbereitung ihre Erstkommunion gefeiert. In diesem Jahr stand die Erstkommunion unter dem Motto „Perlen des Glaubens“.

Die Kommunionkinder wurden von unserer Gemeindereferentin Modesta Gerhards und den Messdienern am Bürgerhaus abgeholt. In Begleitung der Eltern zogen die Kinder in einer Prozession vom Bürgerhaus bis zur Pfarrkirche. Der feierliche Gottesdienst wurde durch den Chor Klangvoll gesanglich und musikalisch gestaltet. Unsere große Pfarrkirche war fast zu klein, denn alle Sitzplätze waren besetzt und viele Besucher mussten im Mittelgang und in den Gängen der Seitenschiffe stehen.

Die Messdiener, die Kommunionkinder und Pfarrer Andreas Galbierz und Gemeindereferentin Modesta Gerhards zogen feierlich in die Pfarrkirche ein.


Pfarrer Andreas Galbierz erinnerte zum Taufversprechen daran, dass die mitgebrachten Kerzen an die eigene Taufe erinnern und damals die Eltern und Paten für alle das Taufversprechen gegeben haben. Die Erstkommunionkinder wurden wieder selbst gefragt, ob sie bereit seien, weiter so zu leben wie Jesus es sich gewünscht habe:
Pastor: Liebe Kommunionkinder, ihr haltet eure Kommunionkerzen in den Händen. Diese Kerze erinnert uns in besonderer Weise an Jesus Christus. Seit der Taufe gehört ihr zur Gemeinschaft der Kirche. Eure Eltern und Paten haben damals an eurer Stelle ein Versprechen abgegeben. Heute sollt ihr selbst vor Gott, unserem Vater, sagen, dass ihr als seine Kinder leben wollt. Deshalb frage ich euch: Glaubt Ihr daran, dass Gott jeden Menschen liebt und ihn als sein kostbares Geschenk ansieht?
Kinder: Wir glauben
Pastor: Glaubt Ihr an Jesus Christus, dass er der Sohn Gottes ist, der als Mensch Gottes Liebe sichtbar machte und für uns starb?
Kinder: Wir glauben
Pastor: Glaubt Ihr, dass der Geist Gottes in der Kirche und in der Welt wirkt?
Kinder: Wir glauben
Pastor: Wollt Ihr den Willen unseres Vaters im Himmel gern erfüllen?
Kinder: Ja, das wollen wir
Pastor: Wollt Ihr euch bemühen, als gute Kinder Gottes zu leben?
Kinder: Ja, das wollen wir
Pastor: Wollt Ihr mithelfen, dass es auf der Erde weniger Böses und mehr Gutes gibt?
Kinder: Ja, das wollen wir
Pastor: Dazu helfe euch Gott. Er schenke euch seine Liebe und gebe euch Kraft, dass ihr eure Versprechen halten könnt.
Kinder: Amen
Pastor: Als Zeichen dafür, dass eure Freundschaft mit Gott wachsen kann, gebt ihr Eure Kommunionkerzen den Messdienern, damit ihr Licht allen leuchte und uns an unsere Taufe erinnere.
Zum Taufversprechen sangen alle das Lied: „Fest soll mein Taufbund immer stehn“.

Unsere Gemeindereferentin Modesta Gerhards erzählte statt der Lesung die Geschichte:
„Einst fragte ein Junge seinen Großvater, wie denn die Perlen entstehen, die so wunder-schön in der Sonne glänzen. Der Großvater antwortete, dass die Muscheln am Meeresboden liegen und sich ab und zu öffnen, um Nahrung aufzunehmen und die Schönheit des Lebens zu sehen. Wenn dabei ein kleines Sandkorn in das Muschelgehäuse gelangt, umhüllt die Muschel es Schicht für Schicht, da ihr Körper so weich und verletzlich ist, bis schließlich eine wunderschöne Perle entstanden ist.“
Und die Kommunionkinder erzählten anschließend, was die Perlen in ihrem Leben mitgeben sollen:
1. Die Ich-Perle (hautfarben) Ich bin die Ich-Perle. – Wer bin ich? In dieser Zeit – am Anfang meines Lebens bin ich voller Fragen und Erwartungen. Hilf mir, mich selbst zu finden.
2. Die Tauf-Perle (weiß) Ich bin die Tauf-Perle. – Ich bin schon auf dem Weg. Ich vertraue auf meine Taufe. Bei meiner Taufe hast Du mich gesegnet und gesagt: „Du bist mein. Ich werde dich nicht verlassen.“
3. Perle der Stille (oval und braun) Ich bin die Perle der Stille. – Ich lausche auf die Stille. Ich gehe meinen Weg. Die Menschen, an die ich in diesen Tagen besonders denke, nenne ich Dir hier in der Stille.
4. Die sandfarbene Wüsten-Perle (hellbraun, beige) Ich bin die Wüsten-Perle. Mancher Tag ist wie ein Gehen durch die Wüste. Oft mag ich nicht mehr weiter. Ich warte auf Dich, Gott. Dir will ich den Weg bereiten. Und ich will hinter mir lassen, was mich bedrückt.
5. Die Perle der Gelassenheit (blau) Ich bin die Perle der Gelassenheit. – Gott, ich danke Dir für Tage und Monate voll Freude und Gelassenheit. Ich danke dir, wenn ich Ruhe habe.
6. Perle der Nacht (schwarz) Ich bin die Perle der Nacht. – Manchmal habe ich Angst vor dem Dunkel dieser Welt und vor dem Ende von allem, was lebt. In deine Hände lege ich mein Leben. Geh mit mir durch die Nacht.
7. Perle der Auferstehung (weiß) Ich bin die Perle der Auferstehung. – Du verwandelst meine Trauer in Freude, meine Sorge in Zuversicht, Du bist bei mir, damit ich wachsen kann. Dafür danke ich Dir.
8. Perlen der Geheimnisse (hautfarben) Ich bin die Geheimnis-Perle. – Du kennst meine Geheimnisse. Meine Träume, meine Ängste, meine Wünsche und die Menschen, die ich liebe. Ich bitte Dich: Für mich, und für alle Menschen.
9. Zwei rote Perlen der Liebe (rot) Wir sind die Perlen der Liebe. – Erfülle uns mit deiner Liebe, Gott. Hilf uns, deine Liebe anzunehmen, sie zu leben und sie zu teilen. Segne die Gemeinschaften, in denen wir leben.
10. Gottes-Perle (gold) Ich bin die Gottes Perle. – Du bist ewig. Du bist nahe. Du bist Licht. Und ich bin Dein.Gott, segne mich und behüte mich. Bleib bei mir. Leite mich, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Und dann kam der feierliche Augenblick, die Kinder empfingen zum ersten Mal in Form einer Hostie das heilige Brot und wurden damit in die Mahlgemeinschaft mit Jesus aufgenommen. Die feierliche Erstkommunionmesse endete mit dem Lied „Großer Gott wir loben dich“.

Hier die Namen und Anschriften der Erstkommunionkinder aus Ellen, Hambach und Niederzier:
.Devos Maximilian – Morschenicherstraße 24
Heidrich Claire – Burgstraße 52
Heidrich Hendrik – Burgstraße 52
Heselhaus Oskar – Burgstraße 28
Hochmann Noëlle – Uhlandstraße 3
Höhne Linus – Mozartstraße 19
Paschke Lena – Reitweg 26
Tombers Jasmin – St.-Thomas-Straße 30
Trebeß Jamila St.-Thomas-Straße 6
Iven Josie – Mehlisgraben 55
Kampkötter Vijande Enrique – Mühlengraben 6
Maletz Luc – Herzogstraße 101
Ollenberg Lia – Bachstraße 6G
Wrona Christian – Konrad-Adenauer-Straße 12
Deforné Jeanne – Taubenforst 7
Esser Niclas – Kaplanstraße 9A
Heinen Maya – Schützenstraße 19
Jansen Finn – Hambacher Straße 20
Klein Sebastian – Mühlenstraße 18B
Merx Madeleine – Viktor-Schroeder-Straße 73
Pasch Mia – Ringstraße 21
Raths Jana – Taubenforst 30
Reisen Julia – Pagenhau 52

Hier finden Sie einen Artikel über den Vorstellungsgottesdienst am Sonntag, den 12.11.2017 in unserer Pfarrkirche.