Kalender

An dieser Stelle finden Sie unseren Monatskalender. Er soll auf Ereignisse aufmerksam machen, die man einem genauen Datum zuordnen kann und kreuz und quer durch die Weltgeschichte geht. Ereignisse die nicht mehr so sehr in unserem Bewusstsein sind. Natürlich sind in unserem Kalender nicht alle Ereignisse erfasst – aber informativ ist er allemal. (Quelle: © by_pfarrbriefservice.de)

Ereignisse im Monat März

1. März
• Am 1. März 1810 wurde der polnisch-französische Pianist und Komponist Frédéric Chopin geboren.

2. März
• Am 2. März 1949 beendete die Boing B50 „Lucky Lady“ nach 94 Stunden den ersten Nonstop-Flug rund um die Erde.

5. März
• Am 5. März 1971 eröffnete die amerikanische Fastfood-Kette „McDonalds“ ihr erstes Restaurant in Deutschland.
• Der deutsche Geograph und Kartograph Gerhardus Mercator wurde am 5. März 1512 geboren. Er starb am 2. Dezember 1594.

6. März
• Mit 5,7 Prozent Stimmenanteil bei der Bundestagswahl zogen die Grünen am 6. März 1983 erstmals in den Bundestag ein. Die Ökopartei änderte mit Jeans und Turnschuhen das Bild des Hohen Hauses.

9. März
• Am 9. März 1934 wurde der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin geboren. Er ist der erste Mensch im All.
• Am 9. März 1954 hatte auf der New Yorker Spielwarenmesse die 29 Zentimeter lange „Barbie“-Puppe ihren ersten Auftritt.

10. März
• Am 10. März 2000 nahm die UNESCO eines der weltweit größten Ensembles von Museen, die Berliner Museumsinsel, in die Liste der Weltkulturerbe auf.
• Am 10. März 1910 hob China die Sklaverei auf und verbot den Kauf und Verkauf von Menschen.
• In Nürnberg nahm am 10. März 1952 die Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung ihre Arbeit auf.

11. März
• Am 11. März 1994 billigte der deutsche Bundestag die Pflegeversicherung als vierte Säule des deutschen Sozialversicherungssystems.
• Der deutsche Sozialreformer und Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen starb am 11. März 1888.

12. März
• Am 12. März 1950 starb der deutsche Schriftsteller Heinrich Mann.

13. März
• Am 13. März 1930 entdeckte der US-amerikanische Astronom Clyde William Tombaugh mit Hilfe fotografischer Methoden den neunten Planeten unseres Sonnensystems, den Pluto.
• Der deutsche Zoologe Bernhard Grzimek starb am 13. März 1987. Bekannt wurde er durch die Fernsehsendung „Ein Platz für Tiere“.

14. März
• Am 14. März 1973 starb der amerikanische Mathematiker Howard Aiken. Er ist der Entwickler des ersten programmierbaren Rechners.

15. März
• Am 15. März 1970 starb der deutsche Schriftsteller Josef Martin Bauer. Bekannt wurde er durch den Roman „Soweit die Füße tragen“.
• Am 15. März 1935 wurde in Deutschland wieder die allgemeine Wehrpflicht eingeführt.
• Am 15. März 1994 starb der deutsche Schauspieler, Kabarettist und Schriftsteller Jürgen von Manger.
• In Chicago wurde am 15. März 1937 die erste Blutbank der Welt eröffnet.

16. März
• Am 16. März 1940 starb die schwedische Schriftstellerin Selma Lagerlöf. Bekannt wurde sie durch die „Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“. 1909 erhielt Lagerlöf den Nobelpreis für Literatur.

17. März
• Am 17. März 2000 kamen in Uganda in Erwartung des Weltunterganges über 900 Sektenmitglieder der „Bewegung für die Einsetzung der Zehn Gebote Gottes“ ums Leben.
• Am 17. März 1960 eröffnete die Lufthansa zwischen Frankfurt am Main und New York den Luftverkehr mit Düsenmaschinen.
• Am 17. März 1834 wurde der deutsche Ingenieur, Erfinder und Industrielle, Gottlieb Daimler, geboren. Er war der Gründer der heutigen Daimler Benz AG.
• Am 17. März 1986 starb der deutsche Unternehmer und Computerkonstrukteur Heinz Nixdorf in Hannover.

18. März
• Am 18. März 1881 kam der erste Elektrorasierer der Welt in den USA auf den Markt.
• In Paris wurde am 18. März 1662 der erste Liniendienst mit Pferdebussen in Betrieb genommen.

19. März
• Am 19. März 1911 wurde im Deutschen Reich, Dänemark, Österreich und der Schweiz erstmals der Internationale Frauentag veranstaltet. Mehr als eine Millionen Frauen gingen auf die Straßen und demonstrierten für das Frauenwahlrecht.
• Auf der IAA in Frankfurt am Main wurde als sensationelle Neuheit am 19. März 1953 der Kabinenroller des Messerschmittwerks vorgestellt. Das Gefährt hatte 175 Kubikzentimeter, bot Platz für zwei Personen und fuhr 75 km/h.

20. März
• Am 20. März 1995 strömte in mehreren Zügen der Tokioter Untergrundbahn zur morgendlichen Stoßzeit Giftgas aus. Mitglieder der Aum-Sekte hatten es dort deponiert. Zwölf Menschen starben und mehr als 5000 wurden verletzt.
• Am 20. März 1934 wurden im Hafen von Kiel die ersten Versuche mit dem 1933 von Rudolph Kühwald entwickelten Radargerät durchgeführt.

21. März
• Am 21. März 1996 kam der Film „Toy Story“ in die deutschen Kinos. Es ist der erste komplett am Computer erstellte Film.

22. März
• Am 22. März 1961 beschlossen die Intendanten der Landesrundfunkanstalten die Einführung eines zweiten Fernsehprogramms.

23. März
• Am 23. März 1959 lief der erste niederländische Kleinwagen, ein DAF 600, bei der Firma Van Doorne in Eindhoven vom Montageband.

26. März
• Am 26. März 1995 trat das Schengener Abkommen in Kraft. Damit fielen zwischen Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Spanien und Portugal die Grenzkontrollen weg.
• Am 26. März 1929 gelang bei den Berliner Fernsehversuchen erstmals eine „einwandfreie“ Bildübertragung. Gezeigt wurden ein rauchender Herr und eine junge Dame, die sich in einem Taschenspiegel betrachtete.

27. März
• Am 27. März 1663 wurde der deutsche Wundarzt Johann Andreas Eisenbarth in Oberviechtach/Oberpfalz geboren.

28. März
• Am 28. März 1985 starb der russisch-französische Maler Marc Chagall.

29. März
• Am 29. März 1886 wurde das US-amerikanische Erfolgsgetränk „Coca-Cola“ eingeführt.
• Der deutsche Komponist Carl Orff starb am 29. März 1982.

30. März
• Am 30. März 1559 starb der deutsche Rechenmeister und Mathematiker Adam Riese.
• Der deutsche Schriftsteller Karl May starb am 30. März 1912. Er schrieb die Winnetou-Bücher.