Aussendungsgottesdienst der Sternsinger 2019

Aussendungsgottesdienst der Sternsinger 2019

Gepostet von am Jan 3, 2019 in Allgemein | Keine Kommentare

 

Am heutigen Donnerstag fand in unserer Pfarrkirche St. Cäcilia Niederzier der Aussendungsgottesdienst unserer diesjährigen Sternsinger statt. Die Jungen und Mädchen erhielten damit durch unseren Pfarrer Andreas Galbierz offiziell Sendung und Segen für die diesjährige Aktion. Auch in diesem Jahr zählte man wieder viele Sternsinger mit ihren Eltern und vielen Kirchenbesuchern aus allen fünf Niederzierer Pfarrgemeinden.

 

 

 

Die Sternsinger-Teams aus den fünf Pfarrgemeinden und ihre Eltern hatten „ihre“ Sternsinger wieder mit Kostümen, Kronen und Turbanen ausgestattet. In diesem Jahr lautet das Leitwort der Sternsingeraktion: „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!. Das Motto ist traditionell auch zentrales Thema des Gottesdienstes.

 

 

Anstelle der Lesung wurden mit den Buchstaben PERU die Inhalte der diesjährigen Aktion vorgetragen:

P wie Peru

Peru steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Aktion Dreikönigssingen. Besonders schauen wir dort auf Kinder, die mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung aufwachsen.

E wie Einzigartig

„Ich bin einzigartig“, sagte Romy, ein Mädchen aus Peru. Romy lebt mit einer Behinderung. Das Leben mit einer Behinderung ist in Peru und in vielen armen Ländern sehr schwer: Oft bekommen behinderte Kinder nicht die Hilfe, die sie brauchen, und können nicht in die Schule gehen. Wir setzen uns dafür ein, dass behinderte Kinder überall in der Gesellschaft mitmachen können. Wir setzen uns dafür ein, dass behinderte Kinder überall in der Gesellschaft mitmachen können. Damit kein Kind sagen muss: „Ich bin behindert“, sondern wie Romy sagen kann: „Ich bin einzigartig.“

R wie Regen

Regen, Schnee und Eis? Davon lassen wir uns nicht behindern. Wir machen uns auf den Weg und bringen den Segen Gottes zu den Menschen, denn seine Nähe soll zu allen Menschen kommen. Segen bringen – Segen sein – so gehen wir nun wieder los und schreiben über den Türen: Christus mansionem benedicat. Das heißt: Christus segne dieses Haus.

U wie Unser Motto

Unser Motto in diesem Jahr heißt: „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“. Wir – das sind wir: wir, die wir nun zusammen losziehen in die Straßen und Häuser unserer Gemeinde; wir mit allen, die von uns besucht werden; wir mit allen Kindern und Jugendlichen, die in diesen Tagen als Sternsinger unterwegs sind; wir mit den Kindern in Peru und auf der ganzen Welt, denen mit den Sternsinger-Spenden geholfen werden kann.

 

 

Natürlich wurden wieder die Kreide und die Aufkleber gesegnet, damit die Sternsinger in allen Orten der Gemeinde Niederzier den Segen „Christus mansionem benedicat“ – Christus segne dieses Haus, weitergeben können.

 

 

Nach dem Gottesdienst empfing unser Bürgermeister Hermann Heuser alle Sternsinger wieder im Atrium des Burggebäudes. Und die Leiterin der Musikschule, Evi Gaul, spielte Lieder aus dem Liederheft der Sternsinger-Aktion. Zum Abschluss freuten sich alle über den leckeren Kuchen.

 

 

In diesem Jahr sammeln die Sternsinger wie folgt:
Oberzier und Hambach – Freitag, den 04.01.2019 und Samstag, den 05.01.2019
Niederzier, Ellen und Huchem-Stammeln – Samstag, den 12.01.2019

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.